Do., 30.08.2018

Zum dritten Spieltag der diesjährigen Saison gastieren die Männer des WSV beim derzeitigen Tabellenführer in Glaubitz. Die Gastgeber können wohl von einem sehr gelungenen Saisonauftakt sprechen, zwei Siege aus den ersten beiden Spielen und ein überzeugendes Torverhältnis von 13:3 unterstreichen dies. Einen solchen fulminanten Start hätten selbst die Glaubitzer nach dem personellen Umbruch im Sommer kaum für möglich gehalten. Gerade der Torjäger vom Dienst, M. Kleinert (18 Treffer Saison 2017/18), zeigt sich in bestechender Frühform und führt die Liste der Torschützen mit 4 Treffern an.

Der WSV teilt sich zzt. mit der zweiten Vertretung des FV Gröditz den 3. Tabellenplatz (4 Punkte, 6:2 Tore). Am letzten Spieltag konnte man mit toller Moral noch einen Punkt gegen den GFV III gewinnen. Dies sollte Mut und Zuversicht für die kommenden Aufgaben geben.

Nach Glaubitz reist man trotzdem mit guten Erinnerungen im Gepäck, konnte man doch in der letzten Saison das Gastspiel mit 2:0 (Rückspiel: 1:2) für sich entscheiden. Auch im Pokal konnte man sich gegen die Einheit deutlich mit 5:1 durchsetzen. Doch  davon kann sich das Team heute nichts mehr kaufen. Glaubitz wird mit breiter Brust spielen und die drei Punkte zuhause behalten wollen. Der WSV muss hier wieder im Kollektiv dagegen halten und wird alles tun, um Glaubitz den Platz an der Spitze streitig zu machen. Anstoß ist Sonntag, 15:00 Uhr auf dem Sportplatz am Waldbad.

 

Die weiteren Spiele am Wochenende:

Samstag, 01.09.2018

09:00 Uhr
SV Forts. Meißen-West - E2-Junioren

13:00 Uhr
Alte Herren - SG Gittersee

Sonntag, 02.09.2018

09:00 Uhr
TuS Weinböhla II - E1-Junioren

SV Lok Nossen - F-Junioren

10:30 Uhr
TSV 1862 Radeburg - D-Junioren

13:00 Uhr
LSV Barnitz II - 2. Männer 

 

 

...zum Bericht

 

Die weiteren Ergebnisse vom Wochenende:



Weistropper SV 2. - TSV Radeburg 2. 2:9

D-Junioren  - Fortuna Leuben 9:0

E1-Junioren - Großenhainer FV 2. 1:0

E2-Junioren - TSV Garsebach 0:1

F1-Junioren - SG Miltitz 1:0

Fr., 24.08.2018

Am Samstag steht der zweite Spieltag der Kreisklasse-Saison 2018/19 an. Im heimischen Rund in Gauernitz empfangen die Klemm-Schützlinge die dritte Mannschaft des Großenhainer FV.

Die Großenhainer hatten am ersten Spieltag die neu formierte Spielgemeinschaft Fortschritt Meißen 2/ Motor Sörnewitz zu Gast und kamen über ein 1:1-Unentschieden nicht hinaus. Zwar waren die Gastgeber die überlegenere Mannschaft, konnten dies aber nicht in zählbares, sprich in Tore, ummünzen. Die Großenhainer wollen diesen vermeintlichen Ausrutscher am Wochenende mit Sicherheit korrigieren und werden sich dementsprechend präsentieren.

Dies sollte die WSV-Männer aber nicht beeinflussen, gilt es doch auf der starken Mannschaftsleistung vom letzten Spieltag aufzubauen und den Saisonstart perfekt zu gestalten. Anpfiff ist Samstag zur Bundesliga-Zeit um 15:30 Uhr auf dem Sportplatz in Gauernitz.

 

Die weiteren Spiele am Wochenende:

Samstag, 25.08.2018
9:00 Uhr
E1-Junioren - Großenhainer FV 2.

10:30 Uhr
D-Junioren - Fortuna Leuben

Sonntag, 26.08.2018
9:30 Uhr
F1-Junioren - SG Miltitz

10:30 Uhr
E2-Junioren - TSV Garsebach

11:00 Uhr
Weistropper SV 2. - TSV Radeburg 2

 

Fr., 17.08.2018

Am Wochenende steht nun der lang ersehnte Start in die Pflichtspielsaison an. Die Mannen aus Weistropp sind zu Gast beim SV Grün-Weiß Ebersbach. Gute Erinnerungen hat man da nicht gerade, endete das letzte Gastspiel mit einer 5:6-Klatsche aus Sicht des WSV. Im "Gegnercheck" erfahrt Ihr alles wichtige über den Gastgeber von Sonntag.

Gerade das letzte Testspiel gegen den Radebeuler BC 3. sollte Mut und Zuversicht für die anstehenden Aufgaben im Liga-Alltag geben. Wo man dann im Vergleich steht, wird sich nach den ersten Spieltagen heraus kristallisieren. Erst einmal heißt es jetzt kämpfen und Daumen drücken, um im Idealfall mit 3 Punkten im Gepäck die Heimreise anzutreten. Auf geht´s WSV! (PM)

 

Die weiteren Spiele am Wochenende:

Samstag, 18.08.2018, 15:00 Uhr
ESV Lok Riesa - Weistropper SV 2.

 

   
Raumaustatter Kretschmar
   
Malermeister Lucius
   
   
© Weistropper SV