Fr., 08.03.2019

Nach fast 4-monatiger Winterpause erwarten die Weistropper zum Rückrundenstart der Saison 2018/2019 die Mannschaft des SV Grün-Weiß Ebersbach e.V. im heimischen Rund in Gauernitz.

Die Gäste haben zum Ende der Hinrunde eine kleine Serie mit 7 Punkten aus den letzten drei Spielen hingelegt, nachdem man zuvor gegen die Merschwitzer auch nur knapp mit 0:1 verloren hatte.

Das einzig angesetzte Testspiel in der Vorbereitung gegen die SpVgg Dresden-West wurde allerdings abgesagt. Man darf also gespannt sein, wie sich die Ebersbacher nach der langen Winterpause präsentieren werden.

Die Grün-Schwarzen haben eine mehr als ordentliche Vorbereitung hinter sich, in der sie in den Testspielen gegen den Kreisoberligisten SG Wurgwitz (3:6) sowie gegen den C-Stadtligisten Sachsenwerk Dresden II (7:0) durchaus zu überzeugen wussten.

Coach Klemm stehen am Samstag nahezu alle potentiellen Stammspieler zur Verfügung, wodurch die Qual der Wahl für die Startelf besteht.

Auch das deutliche Ergebnis aus dem Hinspiel, als bereits nach Halbzeit eins der Endstand von 4:0 eingestellt wurde, stimmt die Truppe und das Trainerteam optimistisch für die anstehende Aufgabe, welche natürlich nicht auf die leichte Schulter zu nehmen ist.

Wir erwarten ein spannendes Spiel, indem wir die drei Punkte auf jeden Fall zuhause lassen wollen, um mit einem Erfolgserlebnis in die Rückserie zu starten und hoffen auf zahlreiche Unterstützung von den Rängen.

+++ Anstoß ist Samstag, 15:00 Uhr auf dem Sportplatz Gauernitz +++

 Die weiteren Spiele am Wochenende 

Samstag 09.03.19
10:30 Uhr
D-Junioren - TuS Weinböhla e.V.

13:00 Uhr
Alte Herren - SpG Goppeln2 / L. Kickers 2

 

 

Mo., 25.02.2019

Das Trainerteam Klemm/Mark hat sich für die Vorbereitung auf die Rückrunde etwas neues einfallen lassen und bat zum Winter-Trainingslager nach Großenhain. Neben der weiteren Vorbereitung auf die anstehende Halbserie sollte natürlich auch die mannschaftliche Geschlossenheit gestärkt werden. Mit 20 Spielern, jeder Menge Vorfreude und Motivation startete man am Freitagabend in die erste Trainingseinheit. Auf dem Programm stand ein längerer Lauf durch den Park mit anschließenden Sprintübungen. Abschließend fand eine vertiefte Taktikschulung statt.

Nach dem man sich wieder etwas kultiviert hatte, ging man zum gemütlichen Teil des Abends über. Bei Pizza, ein paar Kaltgetränken und einer auf dem neuesten Stand gebrachten Musik-Playlist von Nando ließ man es sich gut gehen.

Beim anstehenden hoch dramatischen und sehr emotional geführten FIFA-Turnier konnten sich, man mag es kaum glauben, die Alten Herren von der Seitenlinie über den Sieg freuen (Gerüchte über den Austausch höherer Barbeträge wurden vehement dementiert). Auf Platz zwei landeten Tino und Exe gefolgt von den Jungspunden Till und Kurt auf dem Bronze-Platz. Sieger der Herzen wurden allerdings Nick und Bütti, welche trotz begrenzter Fähigkeiten im Umgang mit der Dattel-Maschine und dem ein oder anderen Allumnium-Treffer (Danke für diese Wortkreation Nick) nie aufgegeben haben.

Nach einer etwas verkürzten Nacht traf man sich gut gelaunt um 8:30 Uhr zum Frühstück, um pünktlich eine Stunde später wieder auf dem Platz zu stehen. Am Vormittag standen verschiedene Spiel- und Zweikampfübungen an, welche mit einem Trainingsspielchen abgerundet wurden. Nach der Mittagsruhe ging es dann auch schon zum Testspiel auf dem KuRa im Husarenpark gegen die Zweite Vertretung der SV Sachsenwerk Dresden (An dieser Stelle vielen Dank für eure Anreise). Einen ausführlichen Bericht über den deutlichen 7:0-Sieg findet ihr unter folgendem Link.

Nach getaner Arbeit soll man sich dann auch endlich mal belohnen, und das taten die Jungs in vollen Zügen. Ein erneuter Griff in den üppig gefüllten Kulturbeutel, ein schniekes Hemd aus´m Rucksack geholt und ab ging es zu Speis und Trank in die „Blaue Laterne“ in Großenhain. Bei hervorragendem Essen und einer sehr gut aufgelegten Bedienung schweifte man auch mal etwas ab vom Fußball, schwelgte in Erinnerungen oder träumte in die Zukunft hinein. Ein „Ich gehe mit meiner Laterne“-Gesang konnte auch aufgrund des Namens der Lokalität nicht vermieden werden.

Bei weiteren kühlen Getränken ließen es sich die Mannen gut gehen und die Nacht am frühen Morgen ausklinken.

Dass das Trainingslager vielen alles abverlangte sah man spätestens zum Frühstückstisch am Sonntagmorgen deutlich. Die ein oder andere Brausetablette gegen üble Schmerzen, gerade in und um den Kopf herum, tauschte den Besitzer. Nach dem ausführlichen Frühstück und der Besenreinen Übergabe begab man sich dann wieder zurück nach Hause.

Alles in allem kann man von einem sehr gelungenen Wochenende in Großenhain sprechen, bei dem sowohl die Einstellung in den Trainingseinheiten als auch der Zusammenhalt innerhalb des Teams mehr als stimmte. Gute Voraussetzungen also, um in der Rückrunde noch das ein oder andere Ziel zu erreichen. (PM)

PS: Eine ausführliche Bilder-Galerie findet Ihr auf unserer Facebook-Seite.

Fr., 22.02.2019

Am heutigen Freitag reisen die Klemm-Schützlinge bis Sonntag zum Trainingslager nach Großenhain

Nach der Ankunft heute Nachmittag werden die Spieler und Trainer beste Voraussetzungen auf der Anlage vom Großenhainer FV vorfinden, um sich perfekt auf die Rückrunde einzustimmen und vorzubereiten.

Es sind einige Trainingseinheiten angesetzt und auch eine Taktikschulung darf nicht fehlen.

Am Samstag testet man 14:30 Uhr dann noch gegen die 2. Mannschaft vom SV Sachsenwerk Dresden um die letzten Automatismen und Abstimmungen in die Köpfe zu bekommen, bevor es zum Rückrunden-Auftakt am 9. März zuhause gegen Ebersbach wieder in die heiße Phase geht.

Natürlich wird aber auch der Spaß nicht zu kurz kommen. Bei einem geplanten FIFA- und Poker-Turnier können alle Beteiligten abends das Mannschaftsgefüge genießen und die Seele baumeln lassen.

Wir freuen uns auf den ein oder anderen Zuschauer zum Spiel am Samstag und werden euch nachträglich natürlich noch mit einigen Bildern berichten, was wir im Trainingslager gemacht und erreicht haben. (FdS)

(Bildquelle: http://www.gfv1990.de/front/in_sportstaetten.php)

Die.,  05.02.2019


Am Sonntag den 03.02.2019 fand im Weistropper Sportheim die jährliche SuperBowl-Party statt. Nachdem wir im vergangenen Jahr schon gemeinsam mit Freunden das Spiel in Weistropp verfolgt hatten, konnten wir die Teilnehmerzahl zum Spiel der New England Patriots gegen die Los Angeles Rams dieses Jahr noch einmal steigern.

Wie schon beim letzten Mal trafen sich alle frühzeitig ab 19:30 Uhr, um einen schönen Start in den Abend zu erleben. Es bildete sich eine bunt gemischte Truppe, bei der viele Fanlager von NFL-Teams vertreten waren.

Zum Einklang in den Abend standen verschiedene Programmpunkte auf dem Zettel. Einige versuchten sich beim Bierpong, andere spielten eine Runde Skat und wieder andere versuchten sich an der Playstation bei Madden und Fifa.

Bei selbstgegrillten Burgern und selbstgemachten Pancakes (Danke an unseren Grillmeister Rene und unsere Backfee Kai) mit Ahornsirup sowie Unmengen an Chips und Popcorn kamen kulinarisch definitiv alle auf Ihre Kosten. Bei dem ein oder anderen kühlen Getränk ließ man gemeinsam die letzte NFL-Saison Revue passieren, in der acht von uns sogar einen Trip nach London zum Spiel der Seattle Seahawks gegen die Oakland Raiders gemacht hatten.

0:30 Uhr war es endlich soweit. Die Hymne wurde gesungen und alles war angerichtet für den Kick-Off. Natürlich war es kein Spiel für Liebhaber von totaler Offensive. Aber alle Taktiker und Defensiv-Spezialisten kamen an dem Abend auf Ihre Kosten. Am Ende freuten sich unsere zwei Patriots-Fans über den Triumph.

Als Fazit bleibt zu sagen, dass alle Anwesenden einen schönen Abend und eine schöne Nacht hatten. Es wurde viel gelacht und getrunken und wir gehen stark davon aus, den großen Teil der illustren Runde nächstes Jahr wieder begrüßen zu dürfen. 

 

   
FAM-Aufzugstechnik
   
   
   
© Weistropper SV