Fr., 05.10.2018

Am Samstag reist man zum Auswärtsspiel und ist zu Gast bei der SpG Gohlis/ Kreinitz 2 an der sächsisch-brandenburgischen Landesgrenze. Die Spielvereinigung belegt zzt. den 9. Tabellenplatz und ist, wenn man die letzte Saison betrachtet, ebenfalls hinter den Erwartungen geblieben. Einem 8:0-Kantersieg stehen Niederlagen gegen Baßlitz, Merschwitz und Borna entgegen. Im Heimspiel gegen den WSV ist man sicher gewillt, diese Bilanz aufzuhübschen und sich vom Tabellenkeller zu entfernen.

In der letzten Saison konnte der WSV gegen die Gastgeber keinen Punkt holen, beide Spiele gingen in teils hitzigen und kampfbetonten Spielen verloren, wobei es beim Gastspiel in Gohlis/ Kreinitz eine herbe 2:5-Klatsche gab.

Nach der bitteren und enttäuschenden Erfahrung aus dem vergangenen Heimspiel, heißt es nun für die Erste, in dieser Woche wieder nach vorne zu schauen und sich für seinen Einsatz und Willen zu belohnen. Verzichten muss Coach Klemm bei diesem Vorhaben auf eine Reihe von Spielern, u.a. de Schultz, Kapitän Müller und den Doppeltorschützen vom letzten Wochenende, Exner. Nichtsdestotrotz muss es das Ziel der Mannschaft sein, etwas zählbares mit nach Hause zu bringen.  Anstoß ist Samstag, 15:00 Uhr auf dem Sportplatz in Gohlis. (PM)

 

 Die weiteren Spiele am Wochenende

Samstag, 06.10.2018

13:00 Uhr
SpG Priestewitz 2. /​ Zabeltitz 2. - 2. Männer  

Spielfrei 

Alte Herren

D-Junioren

E1-Junioren

E2-Junioren

F-Junioren

 

  Ergebnisse vom Wochenende  

1. Männer - TSV Merschwitz 2:3 Bericht
2. Männer    spielfrei    
Alte Herren - SV Eintracht Strehlen II 7:0  
D-Junioren - SpG W. Zehren/ Hirschstein 12:0 Pokal
SV Traktor Priestewitz - E1-Junioren 1:0 Pokal
E2-Junioren - BSG Stahl Riesa U10 0:1 Pokal 
F-Junioren - SV Strehla 1:0  Pokal 

 

Fr., 28.09.2018

Nach dem gelungenen Gastspiel beim SV Stauchitz am vergangenen Sonntag, erwartet die Männer des WSV an diesem Samstag ein anderes Kaliber. Der noch punktverlustfreie Tabellenführer TSV Merschwitz gibt sich die Ehre im heimischen Rund in Gauernitz. Der TSV thront mit 5 Siegen aus 5 Spielen und einem Torverhältnis von 26:4 unangefochten an der Spitze der Kreisklasse Staffel 1, stellt in Top-Neuzugang Marco Blume (vom FSV Wacker Nünchritz, KL) mit zehn Toren den treffsichersten Angreifer der Liga und zeigte in den vergangenen Spielen auch fußballerisch einiges auf dem Platz. Nach der vergangenen Saison mit Platz 9 hatten das wohl die wenigsten erwartet.

Für die Erste gilt es, an die ansprechende Leistung vom letzten Wochenende anzuknüpfen und wieder als eine Einheit auf dem Platz zu stehen. Dabei sollte man vor den Merschwitzern gewarnt sein und die klaren Ergebnisse aus der letzten Saison (3:0; 8:2) vergessen. Das Spiel beginnt wieder bei Null, der Gast ist in bestechender Form und möchte dies am Wochenende bestätigen. Die Partie kann schon eine Art Standortbestimmung für die restliche Saison sein.

Verzichten muss Coach Klemm bei diesem Spiel auf Kapitän F. Müller und Mittelfeldmotor E. Büttner. Dazu gesellen sich noch weitere angeschlagene Spieler, deren Einsatz am Samstag ungewiss ist. Für die anderen Spieler heißt dass aber nichts weiter, als trotzdem 110 % zu geben, indem jeder für jeden kämpft und mit Leidenschaft in dieses Spiel geht. Es wird eine interessante und hoffentlich hochklassige Partie werden. Anstoß ist Samstag, 15:00 Uhr in Gauernitz.

 

 Die weiteren Spiele am Wochenende

Samstag, 29.09.2018

09:00 Uhr
Meißner SV 08 - F-Junioren

10:30 Uhr
D-Junioren - SpG W. Zehren/ Hirschstein (POKAL)

SV Traktor Priestewitz - E1-Junioren (POKAL)

13:00 Uhr
Alte Herren - SV Eintracht Strehlen II

Sonntag, 30.09.2018

09:00 Uhr
F-Junioren - SV Strehla (POKAL)

10:30Uhr
E2-Junioren - BSG Stahl Riesa U10 (POKAL)

Spielfrei

2. Männer

 

 

  Ergebnisse vom Wochenende  

SV Stauchitz 47 - 1. Männer 1:5 Bericht
2. Männer    spielfrei    
Dresdner SC - Alte Herren 4:1  
D-Junioren - Lommatzscher SV II 5:3  
E1-Junioren - Meißner SV 08 II 0:1  
E2-Junioren - TSV 1862 Radeburg 1:0  
F-Junioren - TuS Weinböhla II 1:0  

 

Fr., 21.09.2018

Am Sonntag begibt sich der WSV-Tross auf Auswärtsreise. Ziel ist das knapp 36 Km entfernte Stauchitz, wo der heimische Aufsteiger SV Stauchitz 47 e.V. die Gäste zum 5. Spieltag empfängt. Die Gastgeber sind recht akzeptabel in die Saison gestartet, nach vier Spielen stehen fünf Punkte auf dem Tableau, wodurch man in direkter Nachbarschaft zum WSV auf Tabellenplatz 9 steht. In der letzten Woche gelang der erste Dreier, als man bei der SpG Fort. Meißen-West II/ Sörnewitz mit 3:2 siegte. Bereits im Pokal eine Woche vorher konnte man ein Achtungszeichen setzen, als man die zweite Vertretung des SG Canitz erst nach Verlängerung ziehen lassen musste.

Die Weistropper selbst sind nach dem doch ernüchternden Ergebnis der letzten Woche auf Wiedergutmachung aus. Dies sollte den Spielern auch gelingen, wenn man nicht frühzeitig in der Saison unter Druck geraten will. Ein Sieg gegen den Aufsteiger ist somit fast schon eine Pflichtaufgabe. Den Gegner sollte man jedoch nicht unterschätzen bzw. hochnäsig gegenübertreten, denn dann kann das Pendel schnell in die andere Richtung ausschlagen. Man darf also gespannt sein, ob die Mannschaft aus der Heimniederlage die richtigen Schlüsse und Konsequenzen gezogen hat. Wir freuen uns auf ein packendes Spiel. Anstoß ist Sonntag um 14:00 Uhr.

 

 Die weiteren Spiele am Wochenende

Samstag, 22.09.2018

09:00 Uhr
E1-Junioren - Meißner SV 08 

10:30 Uhr
D-Junioren - Lommatzscher SV II 

13:00 Uhr
Dresdner SC - Alte Herren

Sonntag, 23.09.2018

09:30 Uhr
F-Junioren - TuS Weinböhla II

10:30Uhr
E2-Junioren - TSV 1862 Radeburg

Spielfrei

2. Männer

 

 

   
   
   
   
© Weistropper SV