Fr., 09.11.2018

 

Nach dem packenden Pokalspiel vom letzten Wochenende erwartet der WSV den punktgleichen Tabellennachbarn BSG Traktor Baßlitz zum Heimspiel.

Die Baßlitzer, welche in der letzten Saison rein sportlich abgestiegen sind, aber durch diverse Umstände doch in der 1. Kreisklasse bleiben konnten, spielen in diesem Jahr konstant und haben sich damit einen Platz im Mittelfeld gesichert. Nachdem in den ersten drei Ligaspielen nur ein Sieg gelang, setzte es danach deren vier in Folge. Am letzten Spieltag gab es allerdings einen Dämpfer, als man im heimischen Ackerlandstadion gegen Glaubitz mit 4:6 verlor. Dennoch ist der Gegner nicht zu unterschätzen, bewies man doch Moral und holte zwischendurch einen 3-Tore-Rückstand auf. Auch im Pokal war erst in der Hauptrunde Schluss, als man gegen den Kreisligisten Röderau/ Zeithain knapp mit 1:2 verlor.

Unsere Erste muss am Samstag zeigen, wie Sie mit der unglücklichen Niederlage vom letzten Wochenende und dem damit verbundenen Pokalausscheiden klar kommt. Das Trainerduo Klemm/Mark muss dabei personell umbauen: Exner, Lentes, Hengst und Mayer fallen verletzt aus, dafür steht aber u.a. Krause wieder zur Verfügung.

Aufgrund der Tabellenkonstellation und dem bisherigen Saisonverlauf könnte es ein enges und spannendes Spiel werden, wobei der WSV eher leicht favorisiert scheint. Doch dass die Baßlitzer keine einfach zu knackende Nuss sind, haben Sie im Hinrundenspiel der letzten Saison bewiesen - hier gelang dem WSV erst in der 90. Minute der erlösende Siegtreffer.

Bei hoffentlich bestem Fußballwetter freuen wir uns auf packende 90 Minuten. Anpfiff ist Samstag, 14:00 Uhr auf dem Sportplatz in Gauernitz. (PM)

 Die weiteren Spiele am Wochenende

Samstag, 10.11.2018

09:00 Uhr
Coswiger FV 1 - E1-Junioren

10:00 Uhr
SG Weißig - Alte Herren

14:00 Uhr
1. Männer - BSG Traktor Baßlitz

Sonntag, 11.11.2018

09:15 Uhr
SpG Priestewitz/​Merschwitz - D-Junioren

10:30 Uhr
E2-Junioren - Lommatzscher SV II

11:00 Uhr
2. Männer - SV Hirschstein

Spielfrei
F-Junioren

 

   
   
   
   
© Weistropper SV